BowlingCenter am Alexanderplatz
BowlingCenter am Alexanderplatz seit 1971



Das BowlingCenter am Alexanderplatz bietet jedem Bowlingspieler das richtige Angebot! Freizeitspieler können spontan eine Bahn mieten (am besten vorher telefonisch reservieren!) und einfach loslegen. Sportfreunde können einen Schrank für ihre eigenen Schuhe und Kugel bekommen (kostenlos).


Das angeschlossene Restaurant mit 45 Plätzen und 15 Barplätzen bietet mit seinen hausgemachten Speisen und einer reichen Auswahl an Getränken die ideale Ergänzung zum konzentrierten Leistungssport. Freizeitspieler können sich spontan mit Freunden, Arbeitskollegen oder mit der Familie treffen, um vergnügliche Stunden zu erleben.


Für das leibliche Wohl ist in jedem Fall gesorgt! Von Familienfeiern, Betriebsfeiern oder den obligatorischen Advents- und Weihnachtsfeiern kann alles organisiert werden entsprechend freier Bahnen und Kapazitäten.
Alle Gäste können so spannende Bowlingstunden in fröhlicher Atmosphäre bei aktuellen Musikhits erleben.


Das BowlingCenter hat 18 Bahnen für maximal 108 Spieler gleichzeitig (6 Spieler pro Bahn), computergesteuerte AMF-Maschinen, Monitor-Spielanzeige, Lift, einen behindertengerechten Zugang zu den Bowlingbahnen (Bahn 17/18) und bietet somit die Voraussetzung für ein reichhaltiges Sport- und Gastronomieangebot.




Bowling

Verglichen mit anderen Sportarten ist Bowling ein junger Sport. 1875 wurde in den USA die “National Bowling Association” als Dachorganisation verschiedener Bowling-Clubs gegründet und allgemein gültige Spielregeln aufgestellt. Bowling ging aus dem Kegeln hervor. In einem ägyptischen Kindergrab aus dem Jahr 5200 v. Chr. wurde ein Kegelspiel gefunden. Das heutige Bowling hat allerdings nichts mit einem Kinderspiel zu tun, sondern wird auch als Leistungssport betrieben.

Das Schöne am Bowling ist, dass diese Sportart ganz verschiedene Interessen vereinigt. In der Freizeit kann Bowling aus Spass an der Freude sehr erfolgreich praktiziert werden. Im geselligen Kreis kann man sich gelegentlich oder regelmäßig zusammenfinden und “in die Vollen” gehen. Je nach individueller Neigung kann Bowling auch sehr ernsthaft praktiziert werden. Echte Profis spielen dann mit eigener Kugel und fachsimpeln mit ihren Sportfreunden über Ballabgabe, Pinfalltechnik, Fingerneigung und Ballweganalyse.

Ein paar Daten:
Breite der Bowlingbahn 1,06 m, Länge der Bahn 18,26 m und anschließendes Pindeck 0,92 m, der Anlaufbereich 4,57 m Schwerster Bowlingball 7,2 kg (16 Pfund), die leichteste 2,7 kg. Die Höhe des Pins 38,1 cm, Gewicht zwischen 1,53 kg und 1,64 kg




copyright © 2004 - 2018 BowlingCenter am Alexanderplatz